Textversion
StartseiteGemeinde OldendorfDorflebenSchützenvereinFaslamsbrüderLinks (ohne Haftung)

Allgemein:

Startseite

E-Mail-Sicherheit

Das Oldendorfer Lied

Impressum

Über Computer-Viren, die keine sind und Hoaxes

Sicher haben auch Sie schon einmal Mails erhalten, die Sie zum Beispiel an jeden, den Sie kennen, weiterleiten sollen. Dieses können die Unterschiedlichsten Arten von Nachrichten sein, die in der Regel nur dazu dienen, irgendwelche Passwörter zu erfragen oder - im Falle von Hoax (auch Tränendüsenbriefen) - die Datennetzte lahm zulegen.

Eine der besten Seiten im Internet zu diesen Themen stellt die Technische Universität Berlin (TU Berlin) bereit.

Die Bitte:

Wenn Sie ein Mail bekommen, in dem Sie aufgefordert werden, irgendwelche TAN's (Internetbanking) zu nennen oder in denen Sie aufgefordert werden, unbedingt die Info an alle, die Sie kennen, weiterzuleiten, informieren Sie sich bitte auf den angebotenen Seiten der TU Berlin..

Wie erkenne ich einen Hoax (Ich zitiere die TU Berlin)?

* Der Adressat wird aufgefordert, die "Warnung" an möglichst viele Menschen weiterzuleiten.
* Das Subject (Betreff) enthält oft den Begriff "Virus Warnung" oder sinnverwandtes.
* Die Wirkung des Virus wird sehr drastisch dargestellt und beinhaltet Dinge, die ein Computer-Virus gar nicht kann (z.B. Hardware beschädigen).
* Häufig wird als Quelle eine namhafte Firma oder Organisation genannt, um die Glaubwürdigkeit zu verbessern (a.k.a. False Authority Syndrome). Bei diesen Firmen finden sich jedoch keine Hinweise auf eine solche Warnung.
* Oft finden sich Aktualitätsangaben wie "gestern" oder "am Freitag", die keinen Bezug zu einem bestimmten Datum haben können. Wenn ein Kettenbrief schon ein paar Tage, Wochen oder Monate unterwegs ist - wann war dann "gestern"?!

Alle Infos der TU Berlin zu Hoax-Mail, Viren und Tränendüsenschreiben siehe unter
» http://hoax-info.tubit.tu-berlin.de/

WEBCounter by GOWEB