StartseiteGemeinde OldendorfDorflebenSchützenvereinFaslamsbrüderLinks (ohne Haftung)

Faslamsbrüder:

Vorstand

Vereinssatzung

Vereinsleben

Termine 2018

Faslam

Pfingsten

Stoppelfeldrennen

Vermietungen

Kontakt zum Faslamsverein

Vereinsleben:

Vereinspoet

Archiv Pressemitteilungen

Allgemein:

Startseite

E-Mail-Sicherheit

Das Oldendorfer Lied

Impressum

Der erste Schnee

Nach vielen erfolgreichen Veranstaltungen wie der Pfingstparty oder dem Stoppelfeldrennen geht nun langsam das Jahr 2012 zu Ende. In und um Oldendorf/Luhe haben wir viel bewegt, so z.B. im Frühjahr die Heideflächen der Totenstatt entkusselt oder vor kurzem zusammen mit Feuerwehr und Schützenverein das Laub rund um Dorfhaus, Kindergarten und Feuerwehrgerätehaus zusammengeharkt.

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung im November gab es Gelegenheit für die Faslamsbrüder Oldendorf e.V. die vergangenen Veranstaltungen Review passieren zu lassen und für die scheidenden Faslamseltern, Björn und Tobias, Nachfolger, die in 2013 als Vadder und Mudda im Verein vorangehen, zu bestimmen. Außerdem konnte wieder Nachwuchs aufgenommen und bei einigen Vorstandsämtern Neubesetzungen vorgenommen werden.

Mit ihnen geht es auf die anstehenden Highlights in 2013 los – und zwar schon kurz nach dem Neujahrsfest beim Faslam in Oldendorf/Luhe am 12. Januar 2013 mit Schnorren und Lumpenball.

Morgens ab 08:00 Uhr gehen die Faslamsbrüder traditionell auf Schnorr-Tour durch Oldendorf und Umgebung. Ab 20:00 Uhr gibt es den Lumpenball im Dörphus, wo sich jung und alt verkleiden und zusammen feiern. Schon nachmittags feiern die Kleinen ab 15:00 Uhr beim Kinderfaslam mit tollen Spielen und Tänzen. Dabei geht bestimmt keiner mit leeren Händen nach Hause.

Die Faslamsbrüder freuen sich auf die nach dem Jahreswechsel kommenden Ereignisse und hoffen auf viel Unterstützung in Form von begeisterten Gästen.

Für die zuletzt geleisteten Unterstützungen der Mitglieder, Helfer und Sponsoren bedanken wir uns hier noch einmal ausdrücklich und wünschen allen ein fröhliches Weihnachtsfest.

Man(n) sieht sich!
Fabian Engel, Schriftführer