StartseiteGemeinde OldendorfDorflebenSchützenvereinFaslamsbrüderLinks (ohne Haftung)

Faslamsbrüder:

Vorstand

Vereinssatzung

Vereinsleben

Termine 2018

Faslam

Pfingsten

Stoppelfeldrennen

Vermietungen

Kontakt zum Faslamsverein

Vereinsleben:

Vereinspoet

Archiv Pressemitteilungen

Allgemein:

Startseite

E-Mail-Sicherheit

Das Oldendorfer Lied

Impressum

Der erste Schnee

Am 1.Mai 2013 gab es für die Dorfgemeinschaft Oldendorf/Luhe einen besonderen Arbeitseinsatz nach dem Motto:

Oldendorf packt an

Dazu sind vormittags mehr als 90 Mitbürger - etliche aktiv bei Faslamsbrüdern, Feuerwehr, in Schützenverein, Gemeinderat, anderen Clubs oder als neue Einwohner - dem Aufruf der Verbände gefolgt, die Grünfläche zwischen Luhe und Laufgraben an der Marxener Straße umzugestalten.

Diese überaus erfreuliche Zahl Freiwilliger hat fleißig mit Gummistiefeln und Arbeitsgeräten ausgestattet im Flussbett Steine umgeschichtet, das ehemals steile Ufer mit Kies zu einem Strand umgestaltet und drumherum Bäume und Büsche gepflegt sowie, dank einiger Spender, neue davon angepflanzt. Im Anschluss konnten große und kleine Helfer bei herrlichem Frühjahrssonnenschein mit wohlverdienter Stärkung und Getränken den Luhestrand einweihen, denn das Ergebnis kann sich sehen lassen und wird in Zukunft Ziel ihrer Spaziergänge und Kinder sein.

Für die organisatorisch beteiligten Faslamsbrüder hat derweil die Vorbereitungsarbeit für das diesjährige Stoppelfeldrennen begonnen, damit am 31. August 2013 der wieder zu erwartenden Rekordbesucherzahl des Vorjahres ordentlich Rennaktion auf einem abgeernteten Acker mit Autos und anderen schnellen Fahrzeugen geboten werden kann.

Auch dem Schützenverein, der in 2013 seit 60 Jahren besteht, steht ein großes Fest mit einigen Highlights bevor: Das Schützenfest vom 05. bis 07. Juli 2013 in Oldendorf/Luhe. Das Programm der Feierlichkeiten für die amtierenden KönigInnen und zu kürenden NachfolgerInnen - zu dem Gäste und Zuschauer herzlich willkommen sind - wird seitens des Festausschusses demnächst bekannt geben.

Text: Fabian Engel