StartseiteGemeinde OldendorfDorflebenSchützenvereinFaslamsbrüderLinks (ohne Haftung)Termine

Schützenverein:

Schützenjahr 18/19

Schützenjahr 17/18

Sportangebot

Vorstand

Vereinsgründung

Sportleitung

Sportliche Erfolge

Ahnengallerie

Schützenjugend

Schützendamen

Bogenschießen

Termine

Medienreferentin

Montagsschützen

Mitgliederantrag

SVO-Intern

Kontakt zum Schützenverein

Medienreferentin:

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

Archiv 2008

Archiv 2007

Archiv 2006

Archiv 2005

Archiv 2004

Allgemein:

Startseite

E-Mail-Sicherheit

Das Oldendorfer Lied

Impressum

Der erste Schnee

Über 200 Gäste feiern seine Majestät Jochen Rund


Schützenkönig Jochen Rund lud traditionell am 4. Samstag des neuen Jahres zum Königsball in das Gasthaus Schenck in Amelinghausen.

Mehr als 200 Gäste folgten der Einladung der Majestät und nahmen festlich gekleidet an der großen Tafel Platz. Unter ihnen auch der Bundestagsabgeordnete Eckhard Pols mit Ehefrau Anja, Oldendorfs Bürgermeister Jürgen Rund samt Gattin Andrea, das Amelinghäuser Pastorenehepaar Claudia und Frank Jürgens, sowie die Heidekönigin Sophia Wischmann und Heidebock Hauke Erdt.

Nach dem Einmarsch der Majestäten und der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Rund, richtete der König Jochen Rund das Wort an die Festgesellschaft. Besonders genoss er es, endlich einmal an der Spitze der Tafel sitzen zu dürfen. Letztmalig erhielt er einen der vorderen Plätze, als seine Ehefrau Marion 1981 Damenkönigin des Vereins war. Neben seinen Söhnen Kristof und Marco Rund, konnte Rund noch weitere Familienmitglieder, Arbeitskollegen und langjährige Weggefährten an seinem besonderen Abend begrüßen.

Zu dem 3-gängigen Festmenü, zu dem der König den Wein spendierte, waren ebenfalls Abordnungen befreundeter Schützenvereine aus Salzhausen, Garstedt/Wulfsen und Wetzen, sowie der Freiwilligen Feuerwehr Oldendorf/Luhe erschienen.

Jochen Runds Arbeit als Gemeinderatsmitglied und sein Engagement für die Dorfbevölkerung wurden besonders vom Bürgermeister Jürgen Rund hervorgehoben, der diesem als Erinnerung an seinen Königsball einen gravierten Zinnteller überreichte.
Genau diese Eigenschaften verhalfen Jochen Rund auch zu seinem Beinamen. Dieser wird immer durch den 1. Vorsitzenden vergeben und ist bis zum Ballabend ein gut gehütetes Geheimnis. Michael Rund fiel die Wahl in diesem Jahr schwerer als üblich, da es nun galt, einen Beinamen für seinen großen Bruder zu finden. „Jochen ist durch sein großes Engagement ein Akteur vor und hinter den Kulissen. Wenn er anfängt etwas zu unternehmen, dann passiert auch etwas und Resultate folgen. Jochen hinterlässt Spuren, die unter anderem durch den Luhestrand, den Gemeindegarten oder die Boulebahn in Oldendorf für alle sichtbar sind“ erläuterte Michael Rund seine Wahl, die damit auf den Beinamen „Jochen – der Unternehmer“ fiel.

Auch weitere verdiente Schützen wurden an diesem Abend geehrt. Hans-Heinrich Köster erhielt die Kreisehrennadel des Schützenkreises. Bezirkspräsident Erwin Rose, der betonte, immer gerne zu den Oldendorfer Schützen in einen vollen Saal, zu kommen, überreicht Ehrennadeln des Bezirksschützenverbandes. Marie-Luisa Ehrlich und Nils Fuhrmann erhielten diese in Bronze, Ute Eggers in Silber und Gerlinde Köster und Peter Striethorst in Gold.

Die Heidekönigin Sophia Wischmann, die aufgrund ihrer Einladung zu dem Königsball extra ihren Urlaub verschob, bedankte sich bei den Oldendorfern für die tolle Aufnahme in die Gesellschaft. Ihr Pendant, der Heidebock Hauke Erdt ließ Taten folgen. Er war an diesem Abend der Begleiter der Oldendorfer Damenkönigin Wiebke Rörup.

Die diesjährige Damenrede hielt Christian Vick vom Schützenverein Garstedt/Wulfsen und ließ die anwesenden Damen hochleben. Für gute Stimmung während des Festmahls sorgten die Amelinghausener Kronsberger, die als Überraschungsgäste erschienen und durch 4 Musikstücke die Menge von ihren Stühlen riss.

Mit der festlichen Polonaise, die einmalig in Oldendorf/Luhe zelebriert wird, wurde der Tanz zur Musik der Band Music4You eröffnet und bis in die Morgenstunden gefeiert.

Marie-Luisa Ehrlich, Medienreferentin

Foto: Heidebock Hauke Erdt, Heidekönigin Sophia Wischmann, Dorfkönigin Alena Lühr, Britt Rieckmann-Witte, Adjutant Henning Witte, Schützenkönig Jochen Rund, Marion Rund, Jungschützenadjutant Arne Abendroth, Damenkönigin Wiebke Rörup, Adjutantin Adriane Dahlke, Jungschützenkönig Hendrik Bottner, Kommandeur Matthias Constien